Vollbiologische Kleinkläranlage Biosafe Wirbelbettanlage

Prinzip der Biosafe-Anlage

Vorteile:

  • geringer Energiebedarf
  • kompakte Leichtbauweise
  • hohe Unterlastfähigkeit
  • geringe Einbautiefe
  • wartungsarmer Betrieb
  • geräuscharm
  • einfacher Einbau ohne Betonummantelung
  • auf Wunsch PKW-befahrbar
Website des Herstellers:
Kingspan Klargester

Übersicht

Die Kläranlage vom Typ Biosafe besteht aus einem glasfaserverstärkten Behälter. Die Abdeckung ist begehbar und ist kindersicher fest verschlossen. Zu- und Ablaufleitung sind mit DN 100 Anschlussstutzen realisiert.

Schaltschrank mit freistehender Außensäule bei Komfortversion
Schaltschrank mit freistehender Außensäule bei Komfortversion

Funktion der Biosafe

Mechanische Behandlung

Die erste Reinigung geschieht in der Vorklärung, in welcher der hier anfallende Schlamm als Boden- bzw. Schwimmschlamm abgeschieden wird.

Biologische Behandlung

Die vollbiologische Reinigung wird durch ein Wirbelbett bzw. Wirbelschwebebett realisiert. An dem Trägermaterial, auch Granulat genannt, bilden sich binnen kurzer Zeit Mikroorganismen. Diese Mikroorganismen ernähren sich von dem im Abwasser ankommenden „Schmutz“. Das Besondere der „Biosafe“ ist die Aufteilung der Biostufe in Biozone 1 und Biozone 2, was eine höhere Reinigungsleistung zur Folge hat.

In der Nachklärung findet eine Beruhigung des Wassers statt. In dieser Kammer setzen sich lose Bioflocken auf dem Grund des Beckens ab und werden in die erste Kammer zurück geleitet. Das so gereinigte Wasser verlässt die Kläranlage im freien Gefälle (ohne Pumpen).