Vollbiologische Kleinkläranlage BatchPlus

Prinzip der Biosafe-Anlage

Vorteile:

  • keine elektrischen Pumpen im Abwasser
  • sehr robuster handlicher Kunststoffbehälter
  • Maßanfertigung möglich
  • geringe Einbautiefe
  • hohe Reinigungsleistung
  • bewährte und robuste Technik
  • energiesparend, dank intelligenter Steuerung
  • updatefähige Steuerung
  • auf Wunsch Pkw-befahrbar
  • integrierter Kontrollschacht
Website des Herstellers:
Kingspan Klargester
Aggregatkonsole für den wettergeschützten Innenbereich

Aggregatkonsole für den wettergeschützten Innenbereich

Aggregatschrank für den Innen- und Außenbereich

Aggregatschrank für den Innen- und Außenbereich

wetterfester Schaltschrank für den Einsatz im Außenbereich

wetterfester Schaltschrank für den Einsatz im Außenbereich

Übersicht

BatchPLUS ist eine komplett vorgefertigte, nach dem Prinzip des SBR-Verfahrens (Sequencing Batch Reaktor) arbeitende, Kleinkläranlage der neuesten Generation. Die prinzipiell zweistufig aufgebaute Anlage unterteilt sich in eine mechanische Reinigungsstufe mit Pufferwirkung und den nachgeschalteten Bioreaktor. Die zylindrische Bauweise kann nach genauen Maßangaben passgenau angefertigt werden.

Nachrüstsatz für BatchPlus

Nachrüstsatz für BatchPlus

zylindrische Bauformen können maßgenau gefertigt werden

zylindrische Bauformen können maßgenau gefertigt werden

Funktion der BatchPlus

Das Wasser wird in dieser Zweikammer-Kläranlage in verschiedenen aufeinanderfolgenden Zyklen gereinigt. Durch den eingebauten Schwimmerschalter in der Reaktorkammer, erkennt die Kläranlage automatisch wie viel Wasser zu reinigen ist und passt das Programm entsprechend an.

In der Ferienzeit, wenn nicht so viel oder gar kein Wasser anfällt, arbeitet die Anlage entsprechend weniger. Diese Funktion macht die BatchPlus zum Stromsparer unter den Kläranlagen. Um die Betriebskosten auf einem geringstmöglichen Niveau zu halten, verfügt BatchPlus über modernste Luftverdichtertechnologie.

Durch den Verzicht auf Tauchmotorpumpen im Abwasser und den konsequenten Einsatz von Drucklufthebeanlagen für alle Fördervorgänge, wie auch durch die zentrale Schaltschrankeinheit ist BatchPlus äußerst wartungsfreundlich. Die in regelmäßigen Abständen durchzuführende Schlammabfuhr beschränkt sich ausschließlich auf das Volumen der mechanischen Reinigungsstufe.

Durch den im Behälter befindlichen Übergabe- und Kontrollschacht kann die Qualität des gereinigten Abwassers jederzeit kontrolliert werden. Es ist möglich, Zu- und Ablauf in gleicher Höhe anzuordnen. Somit kann die BatchPlus auch in bestehende Leitungssysteme eingebaut werden ohne Verlust von Gefälle. Das erspart in vielen Fällen die Neuverlegung von Abwasserleitungen.

In der Nachklärung findet eine Beruhigung des Wassers statt. In dieser Kammer setzen sich lose Bioflocken auf dem Grund des Beckens ab und werden in die erste Kammer zurück geleitet. Das so gereinigte Wasser verlässt die Kläranlage im freien Gefälle (ohne Pumpen).

Funktionsprinzip der Batchplus
123

Funktionsprinzip der Batchplus

Funktionsbeschreibung

Eine Kammer übernimmt die mechanische Verklärung. Danach wird das Abwasser in den biologischen Klärbereich transportiert. Während dieses Vorgangs und auch noch einige Zeit danach wird der biologische Klärbereich belüftet. Das heißt, Sauerstoff wird gezielt zugesetzt. Dadurch „belebt“ sich der Schlamm und die Mikroorganismen verrichten ihr reinigendes Werk

Nach der Belüftung folgt eine Ruhepause. Dabei trennt sich das klare Wasser vom Belebtschlamm. Nun wird zuerst eine genau definierte Menge des gereinigten Abwassers abgeleitet.

Nun wird der überschüssige Teil des Belebtschlamms in die erste Kammer zurückbefördert. Der biologische Klärbereich kann nun erneut beschickt werden.